Selfmade-Webseiten aus dem Baukasten: Eine gute Idee?

Selfmade-Webseiten aus dem Baukasten: Eine gute Idee?

Symbol eines farbiger Unterstrichs zur Hervorhebung einer Wichtigkeit - Webdesign Berlin 123 Berlin Design

Selbstgemachtes liegt voll im Trend. Es ist total angesagt, mit ein wenig Kreativität und Geschick Dinge selber herzustellen anstatt sie fix und fertig zu kaufen. Diesem Trend folgend gibt es immer mehr Angebote, die es ermöglichen, eine Website mit Hilfe eines Baukasten-Systems selber zu erstellen.

Egal, ob jimdo, STRATO, IONOS oder Wix – alle Baukasten-Dienste versprechen das Gleiche: Eine schicke Website schnell und kinderleicht selber bauen und zuverlässig betreiben. Und das Ganze im monatlichen Abo sensationell günstig.

Das klingt natürlich verlockend.

Aber ist es wirklich klug, bei der Erstellung der eigenen Webseite auf die professionelle Erfahrung eines Webdesigner zu verzichten und stattdessen selber Hand anzulegen? Wir haben die TOP-Gründe zusammengetragen, warum Sie Ihre Webseite besser in die Hände der Profis legen sollten. Natürlich können Sie Ihrer Kreativität beim Bau des neuen Vogelhäuschens oder beim Stricken der kuscheligen Wollsocken weiterhin freien Lauf lassen.

Die Technik

Die Codes und alle Dateien Ihrer Website gehören dem Baukasten-Anbieter, für den Sie sich entschieden haben. Aus diesem Grund ist der Zugriff auf Dateien, benutzerdefinierte Stylesheets und Backend-Dateien nur extrem eingeschränkt oder gar nicht möglich.

Daher ist eine Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei mit Baukasten-Diensten erstellten Webseiten fast unmöglich.

Eine effektive SEO-Strategie erfordert Optimierungen direkt auf der Webseite durch ggfs. Dateianpassungen und geänderte Einstellungen. Diese können nicht bzw. nur eingeschränkt vorgenommen werden, da der Zugriff auf die technische Infrastruktur der Website nicht bzw. nur teilweise möglich ist.

123_selfmade_webseiten

Das Design

Damit auch Laien schnell und einfach eine Webseite erstellen können, greifen die Baukasten-Dienste auf Vorlagen zurück.
Hier kann zwischen verschiedenen Farb-, Text- und Grafikvorlagen ausgewählt werden.
Eine Webseite ist dadurch dann zwar mit ein paar Klicks recht leicht erstellt, das Ergebnis ist leider aber meist beliebig und austauschbar.

Eine professionelle Webseite, die erfolgreich sein soll, muss individuell auf die Zielgruppe und auf das Produkt oder die Dienstleistung zugeschnitten sein.
Sie sollte sich nach Möglichkeit von der Masse abheben und den Besuchern durch originelle Gestaltungselemente Lust aufs Bleiben bzw. Wiederkommen machen.

Hier kann keine noch so große Sammlung von Vorlagen die Kreativität und Erfahrung eines Webdesigners ersetzen.

Benutzerfreundlichkeit

Fast das wichtigste Kriterium für den Erfolg einer Webseite ist die Benutzerfreundlichkeit – die Seite muss schlicht einwandfrei laufen.
Besucher in der Welt des Internets sind keine geduldigen Menschen. Sie mögen keine langen Ladezeiten oder nicht richtig funktionierende Buttons. Sie verlassen die Seite dann sehr schnell und kommen meist auch nicht wieder.

Eine professionelle Webseite, die erfolgreich sein soll, muss erreichen, dass neue User die Seite besuchen, eine Weile bleiben und wiederkommen.
Das kann nur erreicht werden, wenn die Seite schnell geladen, leicht zu lesen und einfach zu navigieren ist – und zwar immer, Rund um die Uhr.

Mit einem Baukasten-System erstellte Webseiten werden auf einen Server gemeinsam mit Hunderten von weiteren Seiten geworfen. Diese Server können zwar sehr groß sein, aber wenn auf alle diese Webseiten gleichzeitig zugegriffen wird, werden alle Seiten, die dort liegen, sehr langsam geladen.

Auch bei den Funktionen kommen Sie mit einer Selfmade-Webseite schnell an Grenzen. Spätestens bei einem Online-Shop, der natürlich reibungslos funktionieren muss, ist Schluss.

Für die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Webseite ist das „Know how“ und die Erfahrung eines Profis unersetzlich.

123_selfmade_webseiten_02

Unser Fazit

Das Versprechen der Baukasten-Dienste ist, dass es so schnell und einfach ist. Selbst absolute Laien können mit wenigen Klicks und den zur Auswahl stehenden Vorlagen mal eben nebenbei eine Webseite bauen. Das mag sogar stimmen, wenn es eigentlich egal ist, wie und ob die Webseite funktioniert und wie sie aussieht.

Für den privaten Gebrauch ist eine Selfmade-Webseite in den allermeisten Fällen wahrscheinlich absolut ausreichend.

Wenn Sie sich aber eine erfolgreiche Webseite wünschen, die Kunden anzieht und sie dort hält, brauchen Sie unserer Meinung nach mehr, als eine schnell und einfach zusammengebastelte Homepage.

Natürlich benötigt ein professioneller Webdesigner vielleicht etwas länger. Er klickt ja auch nicht einfach auf Standardvorlage sondern gestaltet individuell und „nach Maß“. Dafür haben Sie dann eine solide Webseite, die sich durch ihr Aussehen, ihre Funktionsweise und ihre Leistung von der Masse absetzt.

Projekte & Referenzen

aktuelle Projekte & ausgewählte Referenzen

Aktuelles & Informationen

hilfreiche Beiträge und nützliche Infos

Online-Anfrage

Hier geht´s zu unserem Online-Anfrageformular

Fair kalkulierte Preise.

Alles aus einer Hand.

Kostenlose Erstberatung.

Work on time.

Scroll to Top